Mitglieder der Ökologisch- Demokratischen Partei (ÖDP) und parteifreie Kandidaten stehen zusammen auf einer Liste zur Kreistagswahl am 2. März 2008. Unser oberstes Ziel ist es, die Lebensgrundlagen für uns und kommende Generationen zu erhalten und nach Möglichkeit zu verbessern. Nicht nur der Staat in der großen Politik, auch der Landkreis muß in seinem Verantwortungsbereich Rahmenbedingungen schaffen, die umweltfreundliches Verhalten und Eigeninitiative begünstigen und erleichtern und nach dem Prinzip der Nachhaltigkeit aufgestellt wurden.
Die ÖDP wird für eine ökologische Verkehrs- und Energiepolitik eintreten. Wir setzen uns für die Belange von Senioren und Jugendlichen, für kinder- und familienfreundliche Gemeinden ein. Und es liegt uns auch am Herzen, die Bürgerinnen und Bürger an wichtigen Entscheidungen besser zu beteiligen. Das ist beispielsweise durch Bürgerentscheid möglich und sollte bei geeigneten Themen auch erfolgen.
Die Konkurrenz zwischen den verschiedenen Politikbereichen wird um so härter, je weniger die Finanzmittel ausreichen, um sie alle zu verwirklichen. Das darf aber kein Grund sein, neue Ideen gar nicht mehr vorzubringen. Darum machen wir in diesem Programm einige wohlüberlegte neue Vorschläge auch dann, wenn diese mit zusätzlichen Ausgaben verbunden sind. Wir wollen jedoch die Verwirklichung unseres Programms nicht mit neuen Schulden finanzieren. Das Wichtigste werden wir zuerst tun, weniger Wichtiges zurückstellen, kürzen oder notfalls streichen.
Als demokratische und konsequent ökologische Partei bietet sich die ÖDP allen umweltbewußten Menschen der politischen Mitte als Alternative an. Extreme von rechts oder links lehnen wir ab. Wir machen Ökologie auch für die politische Mitte wählbar.
Auf der Basis der folgenden Programmpunkte wollen wir die Kreispolitik auch künftig mitgestalten und Verantwortung für unser Gemeinwohl übernehmen.

Die ÖDP Neustadt/Aisch - Bad Windsheim verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen