Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Klaus John Direktkandidat der ÖDP Kreisverbände Fürth (Stadt und Land) sowie Neustadt-Aisch-Bad Windsheim

Hier mein Bundestags - Wahlprogramm in Kurzform:

 

 

 

 

Grundlegendes:

Wir können es nicht länger ignorieren und verdrängen: Wir sind Teil eines Milliarden-alten wundervollen Natursystems mit allem, was uns am LEBEN erhält, und wir sind davon abhängig. Wenn wir Arten ausrotten und Lebensräume zerstören, zerstören wir uns selbst.
Statt gieriger Geldvermehrung / Shoppen /materiellem Wachstum müssen „vernetztes Denken, Gemeinwohl der Wirtschaft und Suffizienz“ die neuen Leitmotive für alle werden!
Wir müssen ein planetares humanökologisches Bewusstsein, ein Bewusstsein unserer Abhängigkeit von diesen Ökosystemen und ein vernetztes Denken auf allen Ebenen der Bildungssysteme und in allen Lebensbereichen vermitteln, als „Influencer“ unseres eigenen Lebens.

1. Einführung eines Steuersystems nach dem Vorbild Schwedens. Steuerliche Entlastung aller ökologischer Produktion, Erhöhung der Steuer auf alle zerstörerischen Produktionsweisen und Produkte. Das 1 % der reichsten Bürger muss sich deutlich mehr an der Erhaltung der Lebensgrundlagen und an sozialer Gerechtigkeit beteiligen. Steuererleichterungen für Konzerne und große Unternehmen stornieren, Steueroasen trocken legen. Ökologisch-fair-sozial-produzierenden Klein- und Mittelstand entlasten.

2. Sicherung und Erhaltung unserer Lebensgrundlagen, wie Natursysteme, Gewässer, Böden, Atemluft durch Erhöhung von Naturschutzflächen, -parks auf 25 % der Landesfläche,

3. Förderung des Biolandbaus und schrittweiser Rückbau der Agrochemie und Massentierhaltung. Vertikal Farming in allen Kommunen einführen und darin investieren, Entgiftung von Böden, Wasser, Luft und die Vermeidung neuer Chemie-, Plastikeinträge in unsere Lebensgrundlagen /  Ökosysteme.

4. massive Investitionen in das Gesundheits- und Pflegesystem, Krankenhäuser, Ärzte / Pflegepersonal, Mensch vor Profit.

5. Ökologische Bauleitplanung Pflicht, Renovierung und Umbau aller bestehenden Gebäude zu Plus-Energiegebäuden, PV-Anlagen auf jedes Dach, Neubau von Gebäuden nur als Plus- oder zumindest Passivhausgebäude, Digitaltechnik zur Energieeinsparung nutzen.

6. ÖPNV- und Bahngüter- / Bahnausbau, 10 mal mehr investieren, Gebühr für alle BürgerInnen zur Finanzierung des ÖPNV, Rückbau der Autobahnen, statt Straßen und Parkplätze Plätze für Menschen und ihre Kinder, Grün statt Beton, menschengerechte statt autogerechte Städte und Gemeinden.

7. Energie-, Wärme- und Kühlungserzeugung ohne Erdöl, -gas, Kohle, Atom bis 2030

8. Alle Finanzmittel konsequent für den Umbau der Gesellschaft zu einer enkelfreundlichen, solaren, gemeinwohlorientierten humanökologischen Suffizienzwirtschaft nutzen. Und damit mindestens ca. 4 Mio. neue Arbeitsplätze schaffen.

9. Investitionen in politische Grundwerte-Bildung, Stärkung des Gemeinwohls, flächendeckend in Kitas, Schulen, Hochschulen, Betrieben, Unternehmen, Vereinen usw.

Bürgerräte auf Bundesebene, in den Ländern , Bezirken, Landkreisen und allen Kommunen flächendeckend einführen und das Volk wieder am Gemeinwesen beteiligen. Bisherige Hürden für Volksbegehren senken, bundesweite Volksentscheide einführen.

 

weitere interessante Informationen finden Sie unter:

https://www.oedp-fuerth.de/partei/bundestagswahl-2021/

www.masterplan21.com