Die Sicherung eines vielfältigen kulturellen Grundangebots nahe am Wohnort ist eine wichtige Aufgabe wertorientierter, moderner Kreispolitik. Sie fördert die Lebensqualität und stellt auch einen „weichen Standortfaktor“ in wirtschaftlich- arbeitsplatzpolitischer Hinsicht dar.
Deshalb treten wir dafür ein, der Kulturförderung einen gesicherten Platz in den Haushaltsplänen des Landkreises einzuräumen und bei nötigen Sparaktionen die Kulturmittel allenfalls proportional zu den übrigen Haushaltstiteln zu kürzen.

Das ÖDP-Konzept:

  • Die Erwachsenenbildung ist sowohl über die Volkshochschule in kommunaler Trägerschaft als auch über freie Träger zu sichern. Dabei wäre eine Koordination der Maßnahmen in einer mittelfristig zu planenden „Erwachsenenbildungskonferenz“ aller Träger am Ort wünschenswert.
  • Erhalt und dauerhafte Unterstützung der Kreismusikschule sowie ähnlicher Einrichtungen.
  • Ferienprogramme sollen wohnortnahe und attraktive Freizeitgestaltungshilfen darstellen und so eine echte Alternative zum Ferntourismus werden. Sie sollten mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sein.
  • Das öffentliche Bibliothekswesen sichert eine lebendige Lesekultur. Vor allem die Kinder- und Jugendliteratur, aber auch qualitativ hochstehende Video- und Audio-Angebote sind unverzichtbar.
  • Soweit eine beeinflussungsfreie Form gefunden werden kann, treten wir für die Zusammenarbeit der kommunalen Kulturförderung mit Sponsoren aus der örtlichen und regionalen Wirtschaft ein.
  • Der Landkreis muß seiner Verantwortung als Schulträger gerecht werden und die äußeren Bedingungen für moderne Schulen schaffen, das gilt besonders für die Ausstattung mit neuester EDV.
Die ÖDP Neustadt/Aisch - Bad Windsheim verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen